Angebote zu "Forte" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Eubos® Kinder EctoAkut 7% Ectoin Creme
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Haut Ruhe EctoAkut® forte ist ein Medizinprodukt zur symptomatischen Behandlung im akuten Stadium einer Dermatitis. Lindert Entzündungen, Hautrötungen und Juckreiz auf natürliche Weise – ganz ohne Kortison. Die Inhaltsstoffe und ihre Wirkung: Haut Ruhe EctoAkut® forte enthält 7 % Ectoin und ist eine Spezialpflege im akuten Stadium der Dermatitis. Sein natürliches Zellschutzmolekül hilft, Entzündungen der Haut, Hautrötungen und Juckreiz im Zusammenhang mit verschiedenen Arten der Dermatitis zu lindern. Die gereizte und geschädigte Haut wird beruhigt. EctoAkut® forte hilft, Entzündungsreaktionen zu reduzieren, die Hautbarriere zu stabilisieren und zu schützen. Der Regenerationsprozess geschädigter Haut wird gefördert. Weitere Inhaltsstoffe: Lecithin, Olivenöl, Shéabutter und Cardiospermum-Extrakt (Ballonrebe). Die Creme ist sehr gut verträglich und für Säuglinge ab 1 Monat anwendbar. Selbstverständlich ist EctoAkut® forte auch bestens für Erwachsene geeignet. Wirksamkeit klinisch bestätigt. Kortison-frei – Parfüm-frei – – PEG-frei – ohne Konservierungsstoffe Haut Ruhe EctoAkut® forte enthält kein Mineralöl. Zusammensetzung: Öl-in-Wasser-Emulsion pH-Wert: ca. 6 Die Anwendung: Haut Ruhe EctoAkut® forte ein- bis mehrmals täglich auf die Hautbereiche, die einer besonders intensiven Pflege bedürfen (häufig z. B. im Bereich von Knie- und Ellenbeugen), auftragen und leicht einmassieren. Haut Ruhe EctoAkut® forte ist aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe und der dermatologisch und klinisch nachgewiesenen Verträglichkeit und Wirksamkeit bei sehr trockenen, rauen und gereizten Hautpartien und Therapie begleitend bei Neurodermitis zu empfehlen. Auch für Erwachsene geeignet. Die Produkte* wurden in klinischen Studien erfolgreich getestet * Marini, A., Reinelt, K., Krutmann, J., Bilstein, A. (2013) Ectoine-Containing- Cream in the Treatment of Mild to Moderate Atopic Dermatitis: A Randomised, Comparator-Controlled, Intra-Individual Double-Blind, Multi-Center Trial. Skin Pharmacol Physiol 27:57-65 Das Ergebnis: Ectoin hat ein sehr hohes Wasserbindungsvermögen und schützt die Zellmembran. Es stärkt die Hautbarriere und wirkt entzündungshemmend. Da die atopische Dermatitis im Regelfall sowohl durch entzündliche Prozesse als auch durch Störungen der Hautbarrierefunktion charakterisiert ist, bietet sich der Einsatz von Ectoin bei diesen Indikationen hervorragend an.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Vitamin B12 Forte-Hevert® Ampullen
19,28 € *
ggf. zzgl. Versand

3000 µg Vitamin B12 Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 2 ml enthält: Cyanocobalamin (Vitamin B12-Cyanokomplex) 3000 µg (3 mg) Sonstige Bestandteile: Ammoniumsulfat, Natriumchlorid, Salzsäurelösung, Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern: Hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie). Funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten bei jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarische Kost); Malabsorption durch ungenügende Produktion von Intrinsic factor, Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z.B. Sprue, Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom; angeborene Vitamin B12-Transportstörungen. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet wird zu Beginn der Behandlung in den ersten Wochen nach Diagnosestellung 1 ml 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' (entsprechend 1500 µg Cyanocobalamin) 2mal pro Woche verabreicht. Bei nachgewiesener Vitamin B12-Aufnahmestörung im Darm werden anschließend 100 µg Cyanocobalamin 1mal im Monat verabreicht. 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' wird in der Regel intramuskulär verabreicht. Es kann aber auch langsam intravenös gegeben werden. Gegenanzeigen: Unverträglichkeit von Vitamin B12. Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern: Hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie). Funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten bei jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (zum Beispiel durch streng vegetarische Kost); Malabsorption durch ungenügende Produktion von Intrinsic factor, Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, zum Beispiel Sprue, Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom; angeborene Vitamin B12-Transportstörungen. Schwangerschaft und Stillzeit: Die empfohlene tägliche Vitamin B12-Zufuhr in Schwangerschaft und Stillzeit beträgt 4 µg. Nach den bisherigen Erfahrungen haben höhere Anwendungsmengen keine nachteiligen Auswirkungen auf das ungeborene Kind. Vitamin B12 wird in die Muttermilch ausgeschieden. Nebenwirkungen: In Einzelfällen wurden Hauterscheinungen (Akne sowie ekzematöse und urtikarielle Arzneimittelreaktionen) und Überempfindlichkeitserscheinungen (anaphylaktische bzw. anaphylaktoide Reaktionen) beobachtet. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Vitamin B12 wird hauptsächlich in der Leber gebildet und gespeichert. Vitamin B12 hat als Katalysator entscheidenden Einfluss auf den Kohlenhydrat-, Fett-, Eiweißstoffwechsel und die Eiweißsynthese. Insbesondere die Nervenzellfunktionen und die Bildung der roten Blutkörperchen (Erythropoese) sind von einer ausreichenden Zufuhr von Vitamin B12 abhängig. Bei Vitamin B12-Mangel werden zuerst die blutbildenden Gewebe betroffen, aber auch das Nervensystem, denn Vitamin B12 ist für die Bildung der Myelinscheiden im Nervensystem mitverantwortlich. Bei klinischen Mangelzuständen, meist infolge unzureichender Resorption des Vitamin B12, wie z.B. nach ausgedehnter Dünndarmresektion und bei Dünndarmirritation (Dysbiose des Darmes), kommt es zur Verkleinerung bzw. Blockade des Resorptionsareals; unter anderem auch bei Divertikulose, Syndrom der blinden Schlinge. Aber auch nach Arzneimitteltherapie mit Neomycin-, Colchicin-, PAS-Präparaten und bei Bandwurmbefall kann es zu Vitamin B12-Mangelzuständen kommen. Infolge Magenschleimhauterkrankungen und nach Gastrektomie kann es zu einem Intrinsic-Faktor-Mangel kommen, der für die Resorption von Vitamin B12 im Magen von essentieller Bedeutung ist. Ein Intrinsic-Faktor-Mangel ist häufig die Ursache von Vitamin B12-Mangel. Nach Erschöpfung der Leberreserven kommt es zu perniciöser Anämie, symptomatischen Psychosen und funikulären Spinalerkrankungen, die sich anfangs in Parästhesien mit Kribbelgefühl äußeren und abgeschwächten Muskeltonus, begleitet von depressiver Verstimmung. Durch die parenterale Gabe von »Vitamin B12 forte-Hevert injekt« können Krankheits-Symptome, die durch Mangel an Vitamin B12 entstehen, schnell und nachhaltig behoben werden. Hinweise: 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' Ampullen können bei Bedarf auch als Trinkampullen verwendet werden. Zur oralen Dauertherapie können 'Vitamin B-Komplex forte Hevert' Tabletten (mit den Vitaminen B1, B6 und B12) dienen.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Vitamin B12 Forte-hevert Injekt Ampullen, 10X2 ml
12,29 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern: Hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie). Funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten bei jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarische Kost); Malabsorption durch ungenügende Produktion von Intrinsic factor, Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z.B. Sprue, Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom; angeborene Vitamin B12-Transportstörungen. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet wird zu Beginn der Behandlung in den ersten Wochen nach Diagnosestellung 1 ml 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' (entsprechend 1500 µg Cyanocobalamin) 2mal pro Woche verabreicht. Bei nachgewiesener Vitamin B12-Aufnahmestörung im Darm werden anschließend 100 µg Cyanocobalamin 1mal im Monat verabreicht. 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' wird in der Regel intramuskulär verabreicht.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Vitamin B12 Forte-hevert Injekt Ampullen, 20X2 ml
21,19 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern: Hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie). Funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten bei jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarische Kost); Malabsorption durch ungenügende Produktion von Intrinsic factor, Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z.B. Sprue, Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom; angeborene Vitamin B12-Transportstörungen. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet wird zu Beginn der Behandlung in den ersten Wochen nach Diagnosestellung 1 ml 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' (entsprechend 1500 µg Cyanocobalamin) 2mal pro Woche verabreicht. Bei nachgewiesener Vitamin B12-Aufnahmestörung im Darm werden anschließend 100 µg Cyanocobalamin 1mal im Monat verabreicht. 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' wird in der Regel intramuskulär verabreicht.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Vitamin B12 Forte-hevert injekt Ampullen, 100x2 ml
77,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern: Hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie). Funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten bei jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarische Kost); Malabsorption durch ungenügende Produktion von Intrinsic factor, Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z.B. Sprue, Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom; angeborene Vitamin B12-Transportstörungen. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet wird zu Beginn der Behandlung in den ersten Wochen nach Diagnosestellung 1 ml 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' (entsprechend 1500 µg Cyanocobalamin) 2mal pro Woche verabreicht. Bei nachgewiesener Vitamin B12-Aufnahmestörung im Darm werden anschließend 100 µg Cyanocobalamin 1mal im Monat verabreicht. 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' wird in der Regel intramuskulär verabreicht.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Vitamin B 12 forte-Hevert injekt Ampullen
10,96 € *
ggf. zzgl. Versand

3000 µg Vitamin B12 Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 2 ml enthält: Cyanocobalamin (Vitamin B12-Cyanokomplex)3000 µg (3 mg) Sonstige Bestandteile: Ammoniumsulfat, Natriumchlorid, Salzsäurelösung,Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern:Hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa,Biermer-Anämie, Addison-Anämie). Funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten beijahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarischeKost); Malabsorption durch ungenügende Produktion von Intrinsic factor,Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z.B. Sprue,Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom; angeborene VitaminB12-Transportstörungen. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet wird zu Beginn der Behandlung in denersten Wochen nach Diagnosestellung 1 ml 'Vitamin B12 forte-Hevertinjekt' (entsprechend 1500 µg Cyanocobalamin) 2mal pro Wocheverabreicht. Bei nachgewiesener Vitamin B12-Aufnahmestörung im Darmwerden anschließend 100 µg Cyanocobalamin 1mal im Monat verabreicht. 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' wird in der Regel intramuskulärverabreicht. Es kann aber auch langsam intravenös gegeben werden. Gegenanzeigen: Unverträglichkeit von Vitamin B12. Schwangerschaft und Stillzeit: Die empfohlene tägliche VitaminB12-Zufuhr in Schwangerschaft und Stillzeit beträgt 4 µg. Nach denbisherigen Erfahrungen haben höhere Anwendungsmengen keine nachteiligenAuswirkungen auf das ungeborene Kind. Vitamin B12 wird in dieMuttermilch ausgeschieden. Nebenwirkungen: In Einzelfällen wurden Hauterscheinungen (Akne sowie ekzematöse undurtikarielle Arzneimittelreaktionen) undÜberempfindlichkeitserscheinungen (anaphylaktische bzw. anaphylaktoideReaktionen) beobachtet. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Vitamin B12 wird hauptsächlich in der Leber gebildet und gespeichert.Vitamin B12 hat als Katalysator entscheidenden Einfluss auf denKohlenhydrat-, Fett-, Eiweißstoffwechsel und die Eiweißsynthese.Insbesondere die Nervenzellfunktionen und die Bildung der rotenBlutkörperchen (Erythropoese) sind von einer ausreichenden Zufuhr vonVitamin B12 abhängig. Bei Vitamin B12-Mangel werden zuerst die blutbildenden Gewebebetroffen, aber auch das Nervensystem, denn Vitamin B12 ist für dieBildung der Myelinscheiden im Nervensystem mitverantwortlich. Bei klinischen Mangelzuständen, meist infolge unzureichender Resorptiondes Vitamin B12, wie z.B. nach ausgedehnter Dünndarmresektion und beiDünndarmirritation (Dysbiose des Darmes), kommt es zur Verkleinerungbzw. Blockade des Resorptionsareals; unter anderem auch beiDivertikulose, Syndrom der blinden Schlinge. Aber auch nachArzneimitteltherapie mit Neomycin-, Colchicin-, PAS-Präparaten und beiBandwurmbefall kann es zu Vitamin B12-Mangelzuständen kommen. Infolge Magenschleimhauterkrankungen und nach Gastrektomie kann es zueinem Intrinsic-Faktor-Mangel kommen, der für die Resorption vonVitamin B12 im Magen von essentieller Bedeutung ist. EinIntrinsic-Faktor-Mangel ist häufig die Ursache von Vitamin B12-Mangel. Nach Erschöpfung der Leberreserven kommt es zu perniciöser Anämie,symptomatischen Psychosen und funikulären Spinalerkrankungen, die sichanfangs in Parästhesien mit Kribbelgefühl äußeren und abgeschwächtenMuskeltonus, begleitet von depressiver Verstimmung. Durch dieparenterale Gabe von »Vitamin B12 forte-Hevert injekt« könnenKrankheits-Symptome, die durch Mangel an Vitamin B12 entstehen, schnellund nachhaltig behoben werden. Hinweise: 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' Ampullen können bei Bedarf auch alsTrinkampullen verwendet werden. Zur oralen Dauertherapie können'Vitamin B-Komplex forte Hevert' Tabletten (mit den Vitaminen B1, B6und B12) dienen.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Vitamin B 12 forte-Hevert injekt Ampullen
76,94 € *
ggf. zzgl. Versand

3000 µg Vitamin B12 Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 2 ml enthält: Cyanocobalamin (Vitamin B12-Cyanokomplex)3000 µg (3 mg) Sonstige Bestandteile: Ammoniumsulfat, Natriumchlorid, Salzsäurelösung,Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern:Hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa,Biermer-Anämie, Addison-Anämie). Funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten beijahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarischeKost); Malabsorption durch ungenügende Produktion von Intrinsic factor,Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z.B. Sprue,Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom; angeborene VitaminB12-Transportstörungen. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet wird zu Beginn der Behandlung in denersten Wochen nach Diagnosestellung 1 ml 'Vitamin B12 forte-Hevertinjekt' (entsprechend 1500 µg Cyanocobalamin) 2mal pro Wocheverabreicht. Bei nachgewiesener Vitamin B12-Aufnahmestörung im Darmwerden anschließend 100 µg Cyanocobalamin 1mal im Monat verabreicht. 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' wird in der Regel intramuskulärverabreicht. Es kann aber auch langsam intravenös gegeben werden. Gegenanzeigen: Unverträglichkeit von Vitamin B12. Schwangerschaft und Stillzeit: Die empfohlene tägliche VitaminB12-Zufuhr in Schwangerschaft und Stillzeit beträgt 4 µg. Nach denbisherigen Erfahrungen haben höhere Anwendungsmengen keine nachteiligenAuswirkungen auf das ungeborene Kind. Vitamin B12 wird in dieMuttermilch ausgeschieden. Nebenwirkungen: In Einzelfällen wurden Hauterscheinungen (Akne sowie ekzematöse undurtikarielle Arzneimittelreaktionen) undÜberempfindlichkeitserscheinungen (anaphylaktische bzw. anaphylaktoideReaktionen) beobachtet. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Vitamin B12 wird hauptsächlich in der Leber gebildet und gespeichert.Vitamin B12 hat als Katalysator entscheidenden Einfluss auf denKohlenhydrat-, Fett-, Eiweißstoffwechsel und die Eiweißsynthese.Insbesondere die Nervenzellfunktionen und die Bildung der rotenBlutkörperchen (Erythropoese) sind von einer ausreichenden Zufuhr vonVitamin B12 abhängig. Bei Vitamin B12-Mangel werden zuerst die blutbildenden Gewebebetroffen, aber auch das Nervensystem, denn Vitamin B12 ist für dieBildung der Myelinscheiden im Nervensystem mitverantwortlich. Bei klinischen Mangelzuständen, meist infolge unzureichender Resorptiondes Vitamin B12, wie z.B. nach ausgedehnter Dünndarmresektion und beiDünndarmirritation (Dysbiose des Darmes), kommt es zur Verkleinerungbzw. Blockade des Resorptionsareals; unter anderem auch beiDivertikulose, Syndrom der blinden Schlinge. Aber auch nachArzneimitteltherapie mit Neomycin-, Colchicin-, PAS-Präparaten und beiBandwurmbefall kann es zu Vitamin B12-Mangelzuständen kommen. Infolge Magenschleimhauterkrankungen und nach Gastrektomie kann es zueinem Intrinsic-Faktor-Mangel kommen, der für die Resorption vonVitamin B12 im Magen von essentieller Bedeutung ist. EinIntrinsic-Faktor-Mangel ist häufig die Ursache von Vitamin B12-Mangel. Nach Erschöpfung der Leberreserven kommt es zu perniciöser Anämie,symptomatischen Psychosen und funikulären Spinalerkrankungen, die sichanfangs in Parästhesien mit Kribbelgefühl äußeren und abgeschwächtenMuskeltonus, begleitet von depressiver Verstimmung. Durch dieparenterale Gabe von »Vitamin B12 forte-Hevert injekt« könnenKrankheits-Symptome, die durch Mangel an Vitamin B12 entstehen, schnellund nachhaltig behoben werden. Hinweise: 'Vitamin B12 forte-Hevert injekt' Ampullen können bei Bedarf auch alsTrinkampullen verwendet werden. Zur oralen Dauertherapie können'Vitamin B-Komplex forte Hevert' Tabletten (mit den Vitaminen B1, B6und B12) dienen.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Eubos Kinder Haut Ruhe Ectoakut Forte 7 % Ectoi...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 12727026 Eubos Kinder Haut Ruhe Ectoakut Forte 7 % Ectoin 30 ml Creme Eubos Kinder Haut Ruhe EctoAkut forte - 7% Ectoin HAUT RUHE EctoAkut® forte ist ein Medizinprodukt zur symptomatischen Behandlung im akuten Stadium einer Dermatitis. Lindert Entzündungen, Hautrötungen und Juckreiz auf natürliche Weise - ganz ohne Kortison. HAUT RUHE EctoAkut® forte enthält 7 % Ectoin und ist eine Spezialpflege im akuten Stadium der Dermatitis. Sein natürliches Zellschutzmolekül hilft, Entzündungen der Haut, Hautrötungen und Juckreiz im Zusammenhang mit verschiedenen Arten der Dermatitis zu lindern. Die gereizte und geschädigte Haut wird beruhigt. EctoAkut® forte hilft, Entzündungsreaktionen zu reduzieren, die Hautbarriere zu stabilisieren und zu schützen. Der Regenerationsprozess geschädigter Haut wird gefördert. Weitere Inhaltsstoffe: Lecithin, Olivenöl, Shéabutter und Cardiospermum-Extrakt (Ballonrebe). Die Creme ist sehr gut verträglich und für Säuglinge ab 1 Monat anwendbar. Selbstverständlich ist EctoAkut® forte auch bestens für Erwachsene geeignet. Wirksamkeit klinisch bestätigt. Hinweise: Kortison-frei, Parfüm-frei, Paraben-frei, PEG-frei, ohne Konservierungsstoffe, HAUT RUHE EctoAkut® forte enthält kein Mineralöl. Anwendung: HAUT RUHE EctoAkut® forte ein- bis mehrmals täglich auf die Hautbereiche, die einer besonders intensiven Pflege bedürfen (häufig z. B. im Bereich von Knie- und Ellenbeugen), auftragen und leicht einmassieren. HAUT RUHE EctoAkut® forte ist aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe und der dermatologisch und klinisch nachgewiesenen Verträglichkeit und Wirksamkeit bei sehr trockenen, rauen und gereizten Hautpartien und Therapie begleitend bei Neurodermitis zu empfehlen. Auch für Erwachsene geeignet. Die Produkte* wurden in klinischen Studien erfolgreich getestet * Marini, A., Reinelt, K., Krutmann, J., Bilstein, A. (2013) Ectoine-Containing- Cream in the Treatment of Mild to Moderate Atopic Dermatitis: A Randomised, Comparator-Controlled, Intra-Individual Double-Blind, Multi-Center Trial. Skin Pharmacol Physiol 27:57-65 Ectoin hat ein sehr hohes Wasserbindungsvermögen und schützt die Zellmembran. Es stärkt die Hautbarriere und wirkt entzündungshemmend. Da die atopische Dermatitis im Regelfall sowohl durch entzündliche Prozesse als auch durch Störungen der Hautbarrierefunktion charakterisiert ist, bietet sich der Einsatz von Ectoin bei diesen Indikationen hervorragend an. Zusammensetzung: Ectoin, Aqua, Hydrogenated Lecithin, Ceramide-3, Squalane, Olea Europaea Friut Oil, Caprylic/ Capric, Triglyceride, Butyrospermum Parkii Butter, Oryza Sativa (Rice)Bran Cera, Carbomer, Xanthan Gum, Sodium Carbomer, Cardiospermum Halicacabum Flower/Leaf/Vine Extract, Glycine, Alanine, Pentylene Glycol, Butylene Glycol, Hydroxyethylcellulose, Glycerin, Hydroxyphenyl Propamidobenzoic Acid Quelle: Dr. Hobein

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Vitamin B12 Forte Hevert Injekt 10 X 2 ml Ampullen
13,13 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 04836089 Vitamin B12 Forte Hevert Injekt 10 X 2 ml Ampullen Anwendungsgebiete Vitamin-B12-Mangel, der ernährungsmässig nicht behoben werden kann. Hinweise: Vitamin-B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äussern: hyperchrome, makrozytäre Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie) , funikuläre Spinalerkrankung. Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin-B12-Mangel kann auftreten bei: jahrelanger Mangel- und Fehlernährung(z. B. durch streng vegetarische Kost). Malabsorption durch, ungenügender Produktion von Intrinsic factor, Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z. B. Sprue, Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom. Angeborenen Vitamin B12-Transportstörungen. Dosierung Folgende Dosierungen werden empfohlen: Zu Beginn der Behandlung wird in den ersten Wochen nach Diagnosestellung 2-mal pro Woche je 1500 myg Cyanocobalamin verabreicht. Bei nachgewiesenen Vitamin-B12-Resorptionsstörungen im Darm werden anschliessend 100 myg Cyanocobalamin pro Monat verabreicht. Die Injektionslösung wird in der Regel intramuskulär verabreicht, sie kann aber auch langsam intravenös oder subkutan gegeben werden. Bei guter Verträglichkeit ist die Dauer der Anwendung nicht begrenzt. Bei nachgewiesenen Vitamin-B12-Aufnahmestörungen im Darm wird Vitamin B12 in der Regel lebenslang substituiert. Zusammensetzung 2 ml Lsg. (1 Amp.) enth.: Cyanocobalamin 3 mg , Ammoniumsulfat (HST) , Natriumchlorid (HST) , Salzsäure zur pH-Wert-Einstellung (HST) , Wasser für Injektionszwecke (HST)

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot